Seitenanfang

Im Notfall vorbereitet sein.

Vergiftungen bei Kleinkindern in häuslicher Umgebung!

Studien haben gezeigt
daß Kindern bei einer Vergiftung sehr viel schneller geholfen werden kann, wenn die Telefonnummer der Giftnotrufzentrale greifbar und Gegenmittel rasch verfügbar sind und nicht erst besorgt werden müssen.

Dieses wichtige Thema betrifft nicht nur junge Familien sondern auch die Omas und Opas, Tagesmütter und Erzieherinnen und alle die sich um das Wohl der Kleinsten kümmern.

Im Notfall gilt
Ruhe bewahren und die Vergiftungs-Zentrale anrufen (siehe Notfallbox).
Hier erhalten Sie wichtige Informationen und wissen was zu tun ist. Bei schweren Vergiftungen zählt jede Minute - rufen Sie sofort den Notarzt (Tel. 112) und leisten Erste Hilfe.

Folgende Angaben sind im Notfall wichtig

  • Wer hat wann,
  • was und wo,
  • in welcher Menge, zu sich genommen?
  • Wie geht es dem Kind?
  • Welche Maßnahmen wurden schon getroffen?

Die Mitarbeiter der Vergiftungszentrale werden ihnen Anweisung geben, ob und wie sie die rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlichen, Arzneimittel Ihrer Notfallbox einsetzen können.

Die Notfallbox enthält folgende Mitteln

  • Aktivkohle vermag an ihrer großen Oberfläche Giftstoffe in Magen und Darm zu binden und festzuhalten, so dass diese nicht weiter ins Blut gelangen.
  • Entschäumer zerstört die Gasblasen, die beim Verschlucken von Haushaltsreinigern entstehen können. Damit wird verhindert, dass beim Erbrechen aufsteigender Schaum in die Atemwege des Kindes gelangen und diese schädigen kann.

Setzen Sie keine Medikamente eigenmächtig ein, sonder nur auf fachliche Anweisung!

Frau Meyer (Apothekerin) hält regelmäßig Vorträge zu diesem Thema.
Interesse? Sprechen Sie uns an!

Zertifizierung

Apotheken App

Unsere Apotheke auf Ihrem Smartphone!

Adresse

  • Beeke-Apotheke Scheeßel
  • Harburger Str. 2
  • 27383 Scheeßel
  • Telefon: 04263-985270
  • Telefax: 04263-985275
  • E-Mail: gesundheit@beeke-apotheke.de